Anrichte mit Glühbirne, Pflanzen und VR-Brille

Psychologische Gruppentherapie


Manchmal lässt sich gemeinsam erreichen, was allein nicht möglich ist. Wir haben vor allem bei sozialer Phobie die Erfahrung gemacht, dass sich in größerem Setting noch effizienter an den eigenen Ängsten arbeiten lässt.

Daher bieten wir wöchentlich Gruppentherapien an. Oftmals ist diese Form der Behandlung eine sinnvolle und preisgünstige Ergänzung zur Einzeltherapie.

Eine Gruppensitzung besteht immer aus einer Doppeleinheit (100 Minuten) und umfasst 3 Teile: Vorstellungs- und Erfolgsrunde, Impulsvortrag und anschließend interaktive Übungen. Jede Gruppensitzung konzentriert sich auf ein bestimmtes Thema.

Behandlungsplan: Gruppentherapie

Haben Sie Fragen zum wöchentlichen Ablauf? Wir helfen Ihnen gerne jederzeit weiter!

  1. Voraussetzung: Erstgespräch

    kostenlos & unverbindlich

    Ebenso wie in der Einzeltherapie ist ein Erstgespräch auch im Vorhinein der Gruppentherapie essentiell wichtig, um die Rahmenbedingungen festzulegen und sich gegenseitig kenenzulernen. Das Erstgespräch kann auch online stattfinden!

  2. Vorstellungs- und Erfolgsrunde

    1. Teil

    Mann redet mit Therapeutin

    Sind Sie zum ersten Mal in der Gruppentherapie? Stellen Sie sich doch kurz vor, damit die Gruppe (max. 6-7 Personen) eine Gelegenheit bekommen, Sie kennenzulernen. Im Anschluss besprechen wir die vergangene Woche - was hat geklappt, wo gab es eventuell Probleme?

  3. Impulsvortrag

    2. Teil

    Jede Woche beschäftigen wir uns mit einem speziellen Thema, welches kurz vorgestellt wird. Diese Themen können unter anderem sein: Selbstbewusstsein stärken, Scham abbauen, Aufmerksamkeit lenken, Selbstakzeptanz üben, oder Spontaneität gewinnen.

  4. Interaktive Übungen

    3. Teil

    Im wichtigsten Teil der Gruppentherapie wenden wir eine Reihe von Techniken und Methoden an, um die Inhalte des Impulsvortrags gemeinsam in die Praxis umzusetzen. So werden Sie Entspannungsübungen und Rollenspiele kennenlernen, spontane Präsentationen halten oder mit Theaterübungen einen spielerischen Zugang zur Angstbehandlung finden.

  5. Nachsorgetermin

    ein halbes Jahr später

    Auch im Rahmen der Gruppentherapie bieten wir ein kostenloses Nachsorgegespräch an. Gemeinsam evaluieren wir Ihre aktuelle Situation. Hat sich der Therapieerfolg halten können? Sind Sie in einem angstfreien Leben angekommen?